Car | Bus

Fahrschule Simon Geiger, Car, Bus, Carchauffeur, Chauffeur, Transferfahrten, Tagesfahrten, Rundreisen, Linienbuschauffeur

Car – Bus (Kat.D)

Der Carchauffeur ist mit dem Reisebus in ganz Europa unterwegs. Es ist sehr interessant in verschiedenen Länder auf verschieden Landschaften und Einwohner zu treffen. Während deiner Arbeitszeit hast du die Möglichkeit viele interessante Firmen, Gebäude oder sonstige Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

 

Die Ausübung des Berufes ist sehr unterschiedlich. Es gibt folgende Möglichkeiten

 

Zu - und Abbringerfahrten

Da manche Fahrstrecken oder Tagesprogramme die gesetzlichen Arbeits- und Ruhezeitvorschriften überschreiten würden, muss ein zweiter Chauffeur eingesetzt werden. Deine Aufgabe besteht darin den Car zu Beginn der Fahrt vorzubereiten, anschliessend Gäste einsammeln und den Car am vereinbarten Ort dem zweiten Chauffeur zu übergeben. Es kann auch sein das du den Schluss der Fahrt übernimmst und die Fahrgäste nachhause bringst und den Car für die nächtse Fahrt parat machst.

 

Transferfahrten

Transferfahrten können ganz unterschiedlich lange dauern. Du holst Reisegruppen am Flughafen ab und bringst sie in ein Hotel. Oder du bringst Badeferiengäste nach Italien, Spanien, Südfrankreich, Kroatien……u.s.w. Diese Fahrten fährst Du mit einem zweiten Chauffeur zusammen in Doppelbesatzung. Start ist meistens am Nachmittag mit dem einsammeln der. Anschliessend geht die Fahrt durch die Nacht zur Zieldestination wo du die Fahrgäste wieder ausgeladen werden. Danach ist der ganze Tag zur freien Verfügung. Du bekommst ein Hotelzimmer wo du dich ausruhen kannst. Und natürlich kannst du auch ein wenig das Strandleben geniessen. Am Abend heisst es wieder Fahrgäste einsammeln und anschliessend Rückfahrt zu den Ausstiegstellen in der Schweiz. Eine weitere Transferfahrt ist das Bringen und Abholen von Gästen von Kreuzfahrtschiffen und Flussschiffen.

 

Tagesfahrten

Du bist du meistens mit Reisegruppen unterwegs die du einen ganzen Tag begleitest und ein Programm das vom Kunden oder von deinem Arbeitgeber zusammengestellt worden ist durchführst. Die Programme sehen sehr unterschiedlich aus, bestehen aber meistens aus:

Gäste einladen - Kaffeehalt – Aktivität – Mittagessen – Aktivität – „Z’vierihalt“ – Nachtessen – Gäste ausladen.

 

Flussschiff begleiten

Du bringst Fahrgäste auf ein Flussschiff und fährst dann leer zu gewissen Anlegestellen wo du mit den Gästen Tagesausflüge und Stadtrundfahrten machst. Meistens dauern die Reisen so zwischen sechs und zehn Tagen.

 

Rundreisen

Auf Rundreisen begleitest du die Fahrgäste vier bis zwölf Tage auf Reisen durch ein oder mehrere Länder. Je nach Busreiseunternehmen begleitet dich eine Reiseleiterin oder Reiseleiter von der Schweiz aus oder in der Zieldestination stösst eine Örtliche Reiseleitung dazu. Destinationen die du mit dem Car befährst sind sehr unterschiedlich, und erfordern vom Chauffeur auch dem entsprechende Kenntnisse über Vorschriften und Gesetzt in den entsprechenden Ländern.

 

 

Du kannst auch alle von den oben genannten Einsatzmöglichkeiten gemischt machen so hast du eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit.

 

Nun als Carchauffeur bist du auch beim Arbeitspensum sehr flexibel. Du kannst den Beruf als Haupttätigkeit, in Teilzeit oder als Freizeitbeschäftigung als Ausgleich zu deinem Hautberuf ausüben. Wichtig ist das du die Gesetzlichen Vorschriften über die Arbeits- und Ruhezeiten einhalten kannst.

 

Bist du dir nicht sicher ob dir die Arbeit als Carchauffeur zusagt?? Kein Problem, da der Fahrschulcar auch im normalen Cargeschäft eingesetzt wird hast du die Möglichkeit einen erfahrenen Carchauffeur auf einer Fahrt zu begleiten. Melde dich doch einfach bei mir wenn du Lust auf eine Schnupperfahrt hast.

 

Linienbuschauffeur

Als Linienbuschauffeur transportierst du Reisende und Pendler in einer Stadt oder auf dem Land zwischen den Verschiedenen Haltestellen hin und her. Bei vielen Unternehmen bist du auch für den Verkauf von Fahrkarten zuständig. Jedes Busunternehmen im öffentlichen Verkehr hat meistens mehrere Linien die sie bedienen. Die Linien werden immer wieder unter den Bussen und Fahrern getauscht so dass die Arbeit abwechslungsreich bleibt. Im Weiteren kommen Einsätze bei Veranstaltungen oder Bahnersatzfahrten dazu. Du Arbeitest nach dem Dienstplan den du frühzeitig bekommst. Es gibt verschiedene Dienste  z.B. Frühdienst, Spätdienst oder kurze oder längere Dienste. Der Disponent Teilt dich so ein, dass die Gesetzlichen Arbeits- und Ruhezeiten eingehalten werden. Es besteht in manchen Unternehmen auch die Möglichkeit Dienste mit einem Arbeitskollegen zu tauschen. Als Linienbuschauffeur gibt es auch die Möglichkeit Teilzeit zu Arbeiten.

 

 

Was benötige ich für Ausbildungen um den Beruf des Car- und Linienbuschauffeurs ausüben zu können?

 

·      Aus persönlicher Sicht solltest du gerne grosse Fahrzeuge lenken und dich im Strassenverkehr wohl fühlen. Weiter ist es von Vorteil wenn du gerne mit Menschen zu tun hast.

·      Führerausweis Kategorie D

·      CZV-Ausbildung Personentransport

·      In manchen Fällen Kat. DE(Anhänger)

 

 

Ausbildung für die Kategorie D

 

Voraussetzungen

 

·      Mindestalter 21

·      Seit 2 Jahren in Besitz des Führerausweises Kat B (Auto)

 

Ablauf der Ausbildung

·      Gesuch für den Lernfahrausweis beim Strassenverkehrsamt einreichen

·      Besuch des Theoriekurses

·      Theorieprüfung

·      Praktischer Fahrunterricht mit dem Fahrschulbus. Du lernst dich fahrgastfreundlich im Verkehr zu bewegen.

Nun ist es massgeblich was du bereits in deinem Führerausweis für Kategorien eingetragen hast, so ergeben sich folgende Mindestausbildungslektionen:

 

·      Du besitzt Kat. C (Lastwagen), kannst in den letzten zwei Jahren 220 Tage/500 Stunden klaglose Fahrpraxis auf Fahrzeugen der Kat. C nachweisen, bestehen keine Mindestausbildungslektionen.

 

·      Du besitzt Kat. C (Lastwagen), hast aber keine Fahrpraxis in den letzten zwei Jahren vorzuweisen, so hast du 24 Mindestausbildungslektionen bis zur Führerprüfung zu absolvieren.

 

·      Du besitzt seit mindestens zwei Jahren Kat. B (Auto), so hast du 52 Mindestausbildungslektionen bis zur Führerprüfung zu absolvieren.

 

·      Praktische Führerprüfung

·      CZV Ausbildung Personentransport

 

 

 

Zwei Kategorien auf einen Streich!

 

Kat. C (Lastwagen) keine Mindestausbildungslektionen

Kat D (Car/Bus) 24 Mindestausbildungslektionen

Erfahrungswert Fahrlektionen Kat C mit Prüfung ca. 28 Fahrlektionen

Kat D 24 Lektionen plus 4 Lektionen Führerprüfung

Je eine Theorieprüfung und eine praktische Prüfung sind zu absolvieren. Zusammen ergibt das 56 Fahrlektionen mit Führerprüfungen.

Fazit: wenn ich nur Kat. D erwerben möchte benötige ich 52 Fahrlektionen und 4 Fahrlektionen Praktische Prüfung das ergibt 56 Fahrlektionen also gleichviel Fahrlektionen wie wenn du Kat C und Kat D erwirbst. Mehraufwand sind eine Theorieprüfung und eine praktische Prüfung mehr.